Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d) im Oberlandesgerichtsbezirk Braunschweig

Sie haben das Erste Staatsexamen absolviert und die Zweite Juristische Staatsprüfung erfolgreich abgeschlossen, möchten den Rechtsstaat repräsentieren und identifizieren sich mit dem Auftrag der Justiz? – Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Für den richterlichen und den staatsanwaltlichen Dienst im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig und der Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig stellt das Niedersächsische Justizministerium ganzjährig Proberichterinnen und Proberichter (m/w/d) ein. Feste Einstellungstermine oder Fristen gibt es nicht.

Sie können sich jederzeit bei uns bewerben!

Ihr Profil:
• Sie haben in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung mindestens 8 Punkte erzielt oder verfügen über ein mit der Note „befriedigend“ bewertetes Zweites Staatsexamen in Verbindung mit besonderer fachlicher Qualifikation (z.B. besondere Leistungen im Referendariat oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit, berufliche Vorerfahrungen als Volljurist/-in in einem Unternehmen oder im anwaltlichen Bereich).
• Sie zeichnen sich durch Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, die Fähigkeit zum Verhandeln und Ausgleich sowie Konflikt-, Entschluss- und Kooperationsfähigkeit aus; Sie verfügen über soziales Verständnis, Gerechtigkeitssinn und die Fähigkeit zur verantwortungsbewussten Machtausübung; Sie identifizieren sich mit dem Auftrag der Justiz.
• Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber, die im Zweiten Juristischen Staatsexamen ein mindestens befriedigendes Ergebnis erreicht haben, erhalten auf ihre Bewerbung hin stets eine Einladung zu einem Einstellungsinterview.

Wir bieten Ihnen:
• einen krisenfesten Arbeitsplatz mit einem Einstiegsgehalt nach der Besoldungsgruppe R1 des Niedersächsischen Besoldungsgesetzes
• Beihilfeberechtigung in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen, 30 Tage Jahresurlaub, eine gute Altersabsicherung
• eine ausgezeichnete Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u.a. durch flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Teilzeitmodelle und die Möglichkeit eines Sabbaticals
• ein breites Fortbildungsangebot mit passgenauen Veranstaltungen für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger,
• Beratungs- und Unterstützungsprogramme (Mentoring, Coaching, Intervision, CARE – Psychosoziale Beratung, u.v.m)
• das Firmenfitness-Programm „EGYM Wellpass“

Ihr Berufseinstieg:
Während der Probezeit werden Sie bei einem Landgericht, einem Amtsgericht und einer Staatsanwaltschaft eingesetzt. Die Reihenfolge der Verwendung richtet sich unter Berücksichtigung des Personalentwicklungskonzepts für Proberichterinnen und Proberichter nach dienstlichen Erfordernissen. Im Anschluss an Ihre Assessorenzeit bewerben Sie sich auf eine Planstelle Ihrer Wahl bei einer Staatsanwaltschaft oder einem Gericht und werden dann auf Lebenszeit verbeamtet.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre Bewerbung postalisch oder per E-Mail an OLGBS-Bewerbungen-RiSta@justiz.niedersachsen.de. Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

Bei Fragen rund um die Einstellung und die Tätigkeit in der Niedersächsischen Justiz steht Ihnen Frau Richterin am Oberlandesgericht Daniela Kirchhof (siehe Kontakt) gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Weitere Einzelheiten finden Sie im Übrigen auf unserer Website und auf dem Karriereportal der niedersächsischen Justiz.

Kontakt
Daniela Kirchhof
Bohlweg 38
38100 Braunschweig
+49 531 488-2428
Daniela.Kirchhof@justiz.niedersachsen.de

Oberlandesgericht Braunschweig (@olg.braunschweig.wir.hier) • Instagram-Fotos und -Videos

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d) im Oberlandesgerichtsbezirk Celle

Ihnen ist Gerechtigkeit wichtig, Sie wollen gesellschaftliche Verantwortung tragen, unseren Rechtsstaat verteidigen und Sie treffen gerne Entscheidungen? – Dann sind Sie bei uns genau richtig!

 Für den richterlichen und den staatsanwaltlichen Dienst im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle und der Generalstaatsanwaltschaft Celle stellt das Niedersächsische Justizministerium laufend neue Kolleginnen und Kollegen (m/w/d) ein.

Feste Einstellungstermine oder Bewerbungsfristen gibt es nicht. Deshalb: Gleich bewerben!

Wen suchen wir?

  • Sie haben die zweite juristische Staatsprüfung entweder mit 8 Punkten absolviert oder jedenfalls ein „befriedigend“ erzielt und außerdem Ihre besondere fachliche Qualifikation anderweitig belegt (z.B. besondere Leistungen im Referendariat, in der ersten Prüfung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit).
  • Sie treten jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung und unseren Rechtsstaat ein.
  • Sie verfügen über die Fähigkeit zum Verhandeln und zum Ausgleich, über Konflikt-, Entschluss- und Teamfähigkeit, soziales Verständnis, Gerechtigkeitssinn und Verantwortungsbewusstsein.

Was erwartet Sie bei uns?

Während der etwa drei Jahre dauernden Probezeit bis zur Ihrer Verplanung werden Sie in aller Regel innerhalb eines Landgerichtsbezirks bei der Staatsanwaltschaft, dem Landgericht und jedenfalls einem Amtsgericht beschäftigt sein und dort in verschiedenen Rechtsgebieten arbeiten. Den Landgerichtsbezirk, in dem Sie vorzugsweise tätig werden möchten, können Sie bei Ihrer Bewerbung mitteilen.

Was bieten wir Ihnen?

  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielfältigen Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten,
  • einen krisenfesten Arbeitsplatz mit einem Einstiegsgehalt nach der Besoldungsgruppe R1 des Nds. Besoldungsgesetzes, Beihilfeberechtigung, 30 Tagen Jahresurlaub und einer guten Altersabsicherung,
  • eine ausgezeichnete Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u.a. durch flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Teilzeitmodelle und die Möglichkeit eines Sabbaticals,
  • ein breites Fortbildungsangebot mit passgenauen Veranstaltungen für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger,
  • ein Mentoring-Programm mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zur Erleichterung Ihres Starts in der Justiz sowie verschiedene Onboarding-Veranstaltungen,
  • weltoffene und hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen sowie eine moderne, divers aufgestellte und integrative Justiz, die ebenso bunt und vielseitig ist wie unsere Gesellschaft.

Sie haben Interesse?

Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung postalisch oder per E-Mail an OLGCE-Bewerbungen-RiSta@justiz.niedersachsen.de. Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

Bei Fragen rund um die Einstellung und die Tätigkeit in der niedersächsischen Justiz steht Ihnen Dr. Gerrit Hamann (siehe Kontakt) gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Weitere Einzelheiten finden Sie im Übrigen auf unserer Website und auf dem Karriereportal der niedersächsischen Justiz.

Benefits

Arbeiten im Ausland • Barrierefrei • Diversity-/Frauenförderung • Hunde erlaubt • Flexible Arbeitszeiten • Fortbildungen • Gesundheits-/Sportangebote • Homeoffice • Mentoring • Mitarbeiter-Events • Sabbatical • Teilzeitmodelle

Die genannten Benefits sind nicht an allen Standorten gewährleistet.

Standorte

  • Schloßplatz 2, 29221 Celle
  • Herminenstraße 31, 31675 Bückeburg
  • Volgersweg 65, 30175 Hannover
  • Kaiserstraße 60, 31134 Hildesheim
  • Am Markt 7, 21335 Lüneburg
  • Burmeisterstraße 6, 21335 Lüneburg
  • Im Werder 5, 29221 Celle
  • Wilhadikirchhof 1, 21682 Stade
  • Archivstraße 7, 2682 Stade
  • Johanniswall 6, 27283 Verden

Kontakt

Dr. Gerrit Hamann
Richterlicher Mitarbeiter
Schloßplatz 2
29221 Celle
+49 5141 206-211
Gerrit.Hamann@justiz.
niedersachsen.de

Zur Website

Oberlandesgericht Celle | LinkedIn

Oberlandesgericht Celle (@olg.celle.karriere) • Instagram-Fotos und -Videos

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d) im Oberlandesgerichtsbezirk Oldenburg

Wo: Oberlandesgerichtsbezirk Oldenburg
Wann: fortlaufende Einstellungsmöglichkeit nach Bedarf
Einstellungsbehörde: Oberlandesgericht Oldenburg

Das bringen Sie mit:

  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Einfühlungsvermögen und soziales Verständnis
  • Entscheidungsfreude, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Identifikation mit dem Auftrag der Justiz
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Konflikt- und Entschlussfähigkeit
  • Wunsch nach fortlaufenden und vielseitigen Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • Antrag auf Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe
  • drei Lichtbilder in der Größe 6 x 4 cm
  • neben einem tabellarischen auch einen ausführlichen hand- oder maschinenschriftlichen Lebenslauf, in dem Sie besondere Leistungen wissenschaftlicher Art, aber auch berufliche Erfahrungen und ein etwaiges gesellschaftliches Engagement darlegen können
  • eine einfache Ablichtung des Reifezeugnisses
  • je eine einfache Ablichtung der Zeugnisse über die Erste und Zweite Juristische Staatsprüfung
  • je eine einfache Ablichtung der Stationszeugnisse und der Zeugnisse der Arbeitsgemeinschaften des juristischen Vorbereitungsdienstes
  • eine Bescheinigung des betreffenden Landesjustizprüfungsamts – ggf. eine eigene Aufstellung vorab – über die Einzelnoten (schriftliche Arbeiten und mündliche Prüfung) in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung
  • eine Geburtsurkunde und ggf. eine Heiratsurkunde in begl. Abschrift
  • ausgefüllte und unterschriebene „Erklärung zur Bewerbung um Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe“ (Merkblatt für die Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe)

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:   

per Post:
Oberlandesgericht Oldenburg
Postfach 92 21
26140 Oldenburg

per E-Mail:
OLGOL-Bewerbungen-RiSta@justiz.niedersachsen.de

Ansprechpartner:
Herr Hülsebus, Telefon: 0441/ 220-1541

 

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Volljuristin/Volljurist (m/w/d) bei der Staatsanwaltschaft Stade

Wo: Staatsanwaltschaft Stade
Wann: nächstmöglicher Zeitpunkt oder hilfsweise 01.03.2023.

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle ist die vorgesetzte Behörde der Staatsanwaltschaften Bückeburg, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Stade und Verden. Als sogenannte „Mittelbehörde” zwischen diesen Staatsanwaltschaften und dem Niedersächsischen Justizministerium sind wir dafür verantwortlich, innerhalb unseres Bezirks eine einheitliche und konsequente Strafverfolgung, Strafvollstreckung sowie einen möglichst umfassenden Opferschutz sicher zu stellen.

Um eine ausreichende Personalausstattung bei den Amtsanwältinnen und Amtsanwälten zu gewährleisten, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle mit 

einer Volljuristin/einem Volljuristen

befristet und in Vollzeit bei der Staatsanwaltschaft Stade zu besetzen.

Zum Aufgabenbereich gehört die Bearbeitung von Strafsachen, für die grundsätzlich das Amtsgericht – Strafrichter – nach § 25 GVG zuständig ist. Einzelheiten hierzu sind in Abschnitt 19 der Anordnung über Organisation und Dienstbetrieb der Staatsanwaltschaft (OrgStA) geregelt.

Eingehende Kenntnisse im Strafrecht sowie in verschiedenen Nebengesetzen werden benötigt. Der Umgang mit den entsprechenden Fachprogrammen muss erlernt werden, wobei IT-Grundkenntnisse vorausgesetzt werden.

Unser Angebot:

  • Sie werden befristet als Beamtin / Beamter auf Widerruf eingestellt und erhalten Bezüge der Besoldungsgruppe A 12 der Niedersächsischen Besoldungsordnung
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit.

Das bringen Sie mit:

  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Identifikation mit dem Auftrag der Justiz
  • Fähigkeit zum Verhandeln und Ausgleich
  • Konflikt- und Entschlussfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Soziales Verständnis
  • Gerechtigkeitssinn
  • Verantwortungsbewusste Machtausübung 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:   

Generalstaatsanwaltschaft Celle

per E-Mail:

GSTCE-Verwaltungspoststelle@justiz.niedersachsen.de

Ansprechpartnerin:
Frau Gödtner Tel. 05141 206 318

 

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d) im Oberlandesgerichtsbezirk Celle

Wo: Oberlandesgerichtsbezirk Celle
Wann: fortlaufende Einstellungsmöglichkeit nach Bedarf
Einstellungsbehörde: Oberlandesgericht Celle

Das bringen Sie mit:

  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Einfühlungsvermögen und soziales Verständnis
  • Entscheidungsfreude, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Identifikation mit dem Auftrag der Justiz
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Konflikt- und Entschlussfähigkeit
  • Wunsch nach fortlaufenden und vielseitigen Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • Antrag auf Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe
  • drei Lichtbilder in der Größe 6 x 4 cm
  • neben einem tabellarischen auch einen ausführlichen hand- oder maschinenschriftlichen Lebenslauf, in dem Sie besondere Leistungen wissenschaftlicher Art, aber auch berufliche Erfahrungen und ein etwaiges gesellschaftliches Engagement darlegen können
  • eine einfache Ablichtung des Reifezeugnisses
  • je eine einfache Ablichtung der Zeugnisse über die Erste und Zweite Juristische Staatsprüfung
  • je eine einfache Ablichtung der Stationszeugnisse und der Zeugnisse der Arbeitsgemeinschaften des juristischen Vorbereitungsdienstes
  • eine Bescheinigung des betreffenden Landesjustizprüfungsamts – ggf. eine eigene Aufstellung vorab – über die Einzelnoten (schriftliche Arbeiten und mündliche Prüfung) in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung
  • eine Geburtsurkunde und ggf. eine Heiratsurkunde in begl. Abschrift
  • ausgefüllte und unterschriebene „Erklärung zur Bewerbung um Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe“ (Merkblatt für die Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe)

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:   

per Post:
Oberlandesgericht Celle
Postfach 11 02
29201 Celle

per E-Mail:
OLGCE-Bewerbungen-RiSta@justiz.niedersachsen.de

Ansprechpartnerin:
Frau Last, Telefon: 05141 206-373

 

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d) im Oberlandesgerichtsbezirk Braunschweig

Wo: Oberlandesgerichtsbezirk Braunschweig
Wann: fortlaufende Einstellungsmöglichkeit
Einstellungsbehörde: Oberlandesgericht Braunschweig
Wir suchen: Sie, wenn

  • Sie gern mit Menschen arbeiten, über Einfühlungsvermögen und soziales Verständnis verfügen;
  • Sie entscheidungsfreudig, leistungsbereit und belastbar sind;
  • Sie sich mit dem Auftrag der Justiz identifizieren und Verantwortung gewissenhaft tragen können;
  • Sie Freude daran haben, Konflikte zu lösen;
  • Sie sich fortlaufende und breitgefächerte Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für Ihr berufliches Leben wünschen.

 

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • Antrag auf Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe
  • drei Lichtbilder in der Größe 6 x 4 cm
  • neben einem tabellarischen auch einen ausführlichen hand- oder maschinenschriftlichen Lebenslauf, in dem Sie besondere Leistungen wissenschaftlicher Art, aber auch berufliche Erfahrungen und ein etwaiges gesellschaftliches Engagement darlegen können
  • eine einfache Ablichtung des Reifezeugnisses
  • je eine einfache Ablichtung der Zeugnisse über die Erste und Zweite Juristische Staatsprüfung
  • je eine einfache Ablichtung der Stationszeugnisse und der Zeugnisse der Arbeitsgemeinschaften des juristischen Vorbereitungsdienstes
  • eine Bescheinigung des betreffenden Landesjustizprüfungsamts – ggf. eine eigene Aufstellung vorab – über die Einzelnoten (schriftliche Arbeiten und mündliche Prüfung) in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung
  • eine Geburtsurkunde und ggf. eine Heiratsurkunde in begl. Abschrift
  • ausgefüllte und unterschriebene „Erklärung zur Bewerbung um Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe“ (Merkblatt für die Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe)

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:   

per Post:
Oberlandesgericht Braunschweig
Postfach 36 27
38026 Braunschweig

per E-Mail:
OLGBS-Bewerbungen-RiSta@justiz.niedersachsen.de

 

Ansprechpartner/-innen:
Frau Henke, Telefon: 0531 488-2413

 

Richter/-in & Staatsanwalt/-anwältin (m/w/d)

Richter/-in & Staatsanwalt/-ältin (m/w/d)

Wann: Ganzjährig
Einstellungsbehörde: Oberlandesgericht Celle

Wir suchen fortlaufend qualifizierte Nachwuchskräfte, die die Befähigung zum Richteramt erworben haben, für den richterlichen und staatsanwaltlichen Dienst im Oberlandesgerichtsbezirk Celle und freuen uns daher auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • drei Lichtbilder in der Größe 6 x 4 cm,
  • neben einem tabellarischen auch einen ausführlichen hand- oder maschinenschriftlichen Lebenslauf, in dem Sie besondere Leistungen wissenschaftlicher Art, aber auch berufliche Erfahrungen und ein etwaiges gesellschaftliches Engagement darlegen können,
  • eine einfache Ablichtung des Reifezeugnisses,
  • je eine einfache Ablichtung der Zeugnisse über die Erste und Zweite Juristische Staatsprüfung,
  • je eine einfache Ablichtung der Stationszeugnisse und der Zeugnisse der Arbeitsgemeinschaften des juristischen Vorbereitungsdienstes,
  •  eine Bescheinigung des betreffenden Landesjustizprüfungsamts – ggf. eine eigene Aufstellung vorab – über die Einzelnoten (schriftliche Arbeiten und mündliche Prüfung) in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung,
  • eine Geburtsurkunde und ggf. eine Heiratsurkunde in begl. Abschrift,
  • die Erklärung zur Bewerbung um Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Der an das Niedersächsische Justizministerium zu richtende Antrag auf Einstellung als Richterin oder Richter auf Probe ist postalisch zweifach zu übersenden an
Oberlandesgericht Celle
Postfach 11 02
29201 Celle
Personalabteilung

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF-Dokument an folgende Adresse übersenden:

OLGCE-Bewerbungen@justiz.niedersachsen.de.

Die E-Mail-Adresse gilt nicht in Rechtssachen.

Sofern Sie sich online bewerben, können Sie die Anlagen in eingescannter Form beifügen. Bitte achten Sie darauf, alle Dokumente zu einem PDF-Dokument zusammenzufassen und dieses nicht zu komprimieren. Da die Übermittlung der Bewerbungsunterlagen unverschlüsselt erfolgt, ist bei der Datenübertragung per E-Mail keine absolute Sicherheit gewährleistet. Eine unbeschränkte Auskunft aus dem Zentralregister und eine Auskunft aus dem Erziehungsregister werden für den Fall einer Einstellungszusage im Einstellungsinterview direkt durch das Justizministerium eingeholt. Eines gesonderten Antrags bei der Meldebehörde bedarf es nicht.

Ablauf Bewerberverfahren:

Die Einstellung in den höheren Justizdienst erfolgt in Niedersachsen auf der Grundlage des Ergebnisses eines strukturierten Einstellungsinterviews. Die Interviewkommission besteht aus jeweils einer Vertreterin bzw. einem Vertreter des Oberlandesgerichts, einer Vertreterin bzw. einem Vertreter der jeweiligen Generalstaatsanwaltschaft sowie einer Vertreterin oder einem Vertreter des Niedersächsischen Justizministeriums.

Konnte die Interviewkommission Ihre Eignung für den höheren Justizdienst feststellen, erhalten Sie bereits unmittelbar im Anschluss an das Interview eine Einstellungszusage (vorbehaltlich der befundlosen amtsärztlichen Untersuchung und nicht zu berücksichtigender Vorstrafen).

Ansprechpartnerin:

Sollten noch Fragen offen geblieben sein, wenden Sie sich bitte an Frau Last (Telefon: 05141 206-373).

Skip to content